Patrick Schmidt vom Zollhaus, Patrick Paparella von mediaMEANS und Alexander Heil von der Brick Bar in Landshut freuen sich über den Start von SupportyourLokal

Freuen sich über den erfolgreichen Start des Portals SupportyourLokal (von links): Patrick Schmidt vom Zollhaus in Landshut, Patrick Paparella von mediaMEANS und Alexander Heil von der Brick Bar in Landshut. (Foto: mediaMEANS)

Soforthilfe für Wirtschaft in Corona-Krise

Die Landshuter Marketingagentur mediaMEANS hat spontan das Onlineportal SupportyourLokal.de entwickelt. Die Internetseite soll die Gastronomie, den Einzelhandel und Dienstleister in der Corona-Krise unterstützen und den Betreibern helfen, trotz geschlossener Türen weiterhin Umsätze zu machen. Kunden können jetzt Gutscheine der beteiligten Betriebe kaufen und diese später dort einlösen. Wir helfen als PR-Partner dabei, diese tolle Initiative in die Öffentlichkeit zu bringen.

 

Auf der Internetseite kann das Unternehmen ausgewählt werden, das unterstützt werden soll. Aus dem jeweiligen Angebot mit Preisliste kann für sich selbst eingekauft werden. Es ist auch möglich, Freunde mit einem Gutschein zu beschenken. Die Käufer bekommen die Gutscheine per E-Mail zugeschickt (Beschenkte kriegen per E-Mail die Gutscheinnummer), die Geschäfte erhalten ebenfalls per E-Mail eine digitale Kopie.

 

„Extreme Ereignisse erfordern kreative Lösungen“, sagt Patrick Paparella, Initiator und Geschäftsführer der Agentur mediaMEANS, zu deren Kunden auch stark betroffene Betriebe zählen. „Mit SupportyourLokal sollen die Menschen die Möglichkeit bekommen, ihren Lieblingslocations die Treue zu halten. Wir wollen helfen, dass Firmen in dieser schweren Zeit schnell, einfach, unbürokratisch und vor allem kostensparend Umsätze über das Internet und die sozialen Medien erwirtschaften können.“

 

Damit möglichst viele Unternehmen das Onlineportal mit unbegrenzter Laufzeit nutzen können, beschränkt sich die einmalige Gebühr für die Einrichtung und den Betrieb des Firmenprofils auf den Selbstkostenpreis von 99 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. „Damit betreiben wir das Portal sicher nicht mehr kostendeckend, aber das ist uns die Unterstützung der inhabergeführten Geschäfte wert“, sagt Paparella. „Wir wollten schnelle Hilfe für die Wirtschaft auf die Beine stellen und haben Arbeit im Wert von mehreren Tausend Euro in die Entwicklung der Homepage gesteckt. Ganz ohne Kompensation für die laufende Pflege können wir SupportyourLokal aber nicht stemmen, zumal die Corona-Krise auch an uns nicht spurlos vorüber geht.“

 

Die ersten Landshuter Gastronomiebetriebe auf SupportyourLokal sind die Gaststätte Zollhaus und die Brick Bar. Mit den Betreibern ist Paparella befreundet. Um ihnen beizustehen, ist er mit seinem Team auf die Idee zu SupportyourLokal gekommen. „Die staatlich angeordneten Einschränkungen sind wichtig für den Gesundheitsschutz, aber den Restaurants bricht dadurch das wichtige Abendgeschäft weg“, sagt Zollhaus-Wirt Patrick Schmidt. „Darum sind wir froh und dankbar für die Initiative von mediaMEANS, um die Gastronomie zu stärken.“ Brick-Bar-Geschäftsführer Alexander Heil ergänzt: „Bisher haben wir den Durst des Partyvolks gelöscht. Jetzt hoffen wir, dass die Gäste uns durch diese Durststrecke begleiten.“

 

Die Resonanz aus der Bevölkerung ist toll: Das Portal ist am Dienstagmittag online gegangen und innerhalb von 24 Stunden wurden mehr als 100 Gutscheine mit einem Gesamtwert von mehr als 1000 Euro verkauft.

 

Unter www.supportyourLokal.de können Gäste Gutscheine ihrer Lieblingsläden kaufen. Dort können sich auch Betriebe anmelden, um ein Profil auf dem Onlineportal anzulegen. Das Angebot steht Firmen in ganz Bayern und darüber hinaus offen.