Themenbild Home Office: Ein Mann am Schreibtisch

Koordiniertes Arbeiten im Home Office über einen längeren Zeitraum ist auch für viele Kommunikatoren eine neue Erfahrung. (Foto: StartupStockPhotos auf Pixabay)

Home Office für Kommunikatoren

Auch vom Home Office aus muss die Kommunikation mit Kunden und Zielgruppen laufen. Doch viele Marketing- und PR-Abteilungen sind auf diese Art der Arbeit logistisch und technisch nicht gut vorbereitet. Mehrere Fachportale bieten kostenlose Ratgeber an, damit es auch im Home Office klappt. Ein Überblick der wichtigsten Tipps.

 

Einig sind sich die Ratgeber unter anderem mit folgenden Hinweisen:

 

Eigenen Arbeitsplatz einrichten: So verlockend es ist, die Heimarbeit von der Couch aus zu gestalten, ein eigener Arbeitsplatz hilft, sowohl Motivationsprobleme als auch Haltungsschäden zu vermeiden.

 

Kommunikation im Team: Auch im Home Office darf die Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzen nicht leiden. Dazu bieten sich Programme wie Microsoft Teams, Slack oder die G-Suite von Google an. Verschiedene Apps sind aufgrund der aktuellen Situation kostenlos zu haben. Immer wichtig bei der Videokonferenz: Die Kamera so einstellen, dass man gerade hineinsieht. Das verbessert die Kommunikation untereinander.

 

Die individuelle Situation entscheidet: Klar ist aber auch, dass kein Ratgeber ein Patenrezept für jeden anbieten kann. Dafür sind die individuellen Anforderungen an die Arbeit zu hoch. Home Office sollte deshalb auch Rücksprachen und regelmäßigen Kontakt mit dem Arbeitgeber beinhalten – und beiderseitige Toleranz während der Zeit der Anpassung.

 

Konzentriert bleiben: Grundsätzlich verlagert sich die Kommunikation nun für die meisten Branchen noch mehr auf digitale Kanäle. Da heißt es gerade im Home Office, die Konzentration und Aufmerksamkeit auf dem Community Management in den sozialen Medien behalten. Nicht, dass Postings und Kommentare von Kunden untergehen, auf die man unbedingt reagieren sollte.

 

Weitere Infos und Ratschläge rund um das Thema Home Office finden sich kostenlos unter anderem bei den Online-Portalen t3n und heise.de.